Hauptnavigation (2.Ebene):

Baukammerpreis

 

für herausragende Abschlussarbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungswesens an den Berliner Hochschulen und der Technischen Universität Berlin  

Die Preisträger älterer Jahrgänge sind hier zu finden.

 

(weiterlesen ...)

Die Deutsche Umweltstiftung plant den Aufbau einer Waldagentur

Am Dienstag, dem 15. Juni 2021, startet die Deutsche Umweltstiftung eine Crowdfundingkampagne auf EcoCrowd zum Aufbau einer eigenen Waldagentur. Sie soll partizipativ agieren und nur einem Klienten dienen: unserem Wald.

„Vor wenigen Wochen berief Bundesministerin Klöckner eilig einen zweiten Nationalen Waldgipfel ein – ohne Beteiligung der Zivilgesellschaft oder von kritischen Stimmen. Noch nicht einmal das Umweltministerium hatte etwas zu melden. Diese Veranstaltung hätte es nicht besser zeigen können: Die dramatischen Auswirkungen der Waldkrise und die Sorgen von Menschen und Experten werden von der aktuellen Bundesregierung nicht ernst genommen. Wir benötigen dringend neue partizipative Strukturen, die sich für unseren Wald einsetzen – und nicht nur für Waldbesitzende und die Holzwirtschaft“, so Prof. Pierre Ibisch, stellv. Vorsitzende der Deutschen Umweltstiftung.

Dem deutschen Wald geht es so schlecht wie zuletzt in den 1980er Jahren. Jahrelange falsche Bewirtschaftung und Übernutzung haben das einstmals flächendeckende Ökosystem unseres Landes stark belastet. In vielen Teilen des Landes sieht man nur noch Kahlflächen, wo einst intakte Wälder waren. Doch der menschengemachte Klimawandel und die vergangenen Dürrejahre haben dem Wald nun an den Rand des Kollaps gebracht. Wenn wir nicht dringend etwas tun, wird der Wald, wie wir ihn kennen, bald nicht mehr existieren.

Zur Bekämpfung dieser Missstände möchte die Waldagentur der Deutschen Umweltstiftung über die Waldkrise aufklären und informieren. Unter Einbeziehung der Bürger*innen wird systematisch der Zustand des Waldes dokumentiert und so die Politik zum Handeln gezwungen. Für diesen Wandel fordern wir eine Neuausrichtung der Nationalen Waldstrategie. Der Aufbau der Agentur soll über die nachhaltige Crowdfunding-Plattform EcoCrowd finanziell abgesichert werden. Die Kampagne läuft bis zum 14. Juli 2021.

Informationen zur Waldagentur und der Crowdfundingkampagne finden Sie auf www.ecocrowd.de/waldkrise

 

Über die Deutsche Umweltstiftung

Die Deutsche Umweltstiftung wurde 1982 u.a. von Udo Simonis, Ernst Ulrich von Weizäcker, Günter Grass und Bernhard Grzimek gegründet. Getreu ihrem Motto „Hoffnung durch Handeln“ setzt sie sich für den Erhalt der natürlichen Lebensräume der Menschen, Tiere und Pflanzen ein. Die Deutsche Umweltstiftung ist politisch und wirtschaftlich unabhängig und die größte deutsche Bürgerstiftung für den Umweltschutz.

Pressekontakt

Michael Golze
Deutsche Umweltstiftung
Greifswalder Straße 4
10405 Berlin
Tel.: 030 202384281
michael.golze@deutscheumweltstiftung.de

Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.