Hauptnavigation (2.Ebene):

Baukammerpreis

 

für herausragende Abschlussarbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungswesens an den Berliner Hochschulen und der Technischen Universität Berlin  

Die Preisträger älterer Jahrgänge sind hier zu finden.

 

(weiterlesen ...)

Berliner Schülerinnen und Schüler haben bundesweit das größte Interesse an Baukultur

Seit 2008 fördert die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie als Kooperationspartner das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ‚denkmal aktiv‘.

Ziel des Förderprogramms ist es, Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 5 für das (bau)kulturelle Erbe zu begeistern und nachhaltig zu interessieren – wobei eine Auseinandersetzung mit der gebauten Umwelt aus kulturellen und sozialen Gründen mehr denn je geboten ist. ‚denkmal aktiv‘ steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission und wird von vielen Bundesländern und institutionellen Partnern finanziell und fachlich unterstützt.

Die Berliner Schulen engagieren sich in jedem Schuljahr erfolgreich mit Projekten in den Bereichen Kulturerbe und Denkmalschutz. Dabei ist die Beteiligung der Berliner Schulen im bundesweiten Vergleich durchgängig überdurchschnittlich hoch. Mit 20 von bundesweit 71 geförderten Schulen belegt Berlin auch im laufenden Schuljahr wieder den Spitzenplatz. Die Qualität der Bewerbungen aus Berlin war ebenfalls hervorragend: Alle zum Berliner Thema „100 Jahre Bauhaus“ eingegangenen Förderanträge waren erfolgreich.

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie: „Wir sind stolz auf die anhaltend rege Teilnahme und ganz besonders auf das erfolgreiche Engagement der Berliner Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Lehrkräfte für das bauliche und kulturelle Erbe ihrer Stadt.“

Und dieses Engagement wird belohnt: Die geförderten Schulen erhalten jeweils 2000 Euro sowie organisatorische Unterstützung für die Entwicklung und Durchführung schulischer Projekte an außerschulischen Lernorten der Stadt – ob im Unterricht, in Schul-AGs oder im Rahmen des Ganztagsangebots. So ist mit der bundesweiten Initiative ‚denkmal aktiv‘ über die Jahre ein kontinuierlich wachsendes Netzwerk von Schulen und fachlichen Partnern der Denkmalpflege entstanden, die die Themen Kulturerbe und Denkmalschutz fachübergreifend und fächerverbindend in den Alltag von Schule und Unterricht einbinden.

Quelle: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.