Hauptnavigation (2.Ebene):

Preis der
Baukammer Berlin
2017

 

für besonders gute Abschluss- arbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungswesens an den Berliner Hochschulen und der Technischen Universität Berlin aus dem Jahr 2017.

 

(weiterlesen ...)

Baukammer Berlin: Ja zum Siemens-Wettbewerb am Kupfergraben

Die Baukammer Berlin als gesetzliche Vertreterin aller im Bauwesen tätigen Ingenieure Berlins fordert die interessierten Ingenieure auf und empfiehlt, sich an dem von Siemens geplanten Wettbewerb auf dem eigenen Grundstück zu beteiligen.
Es kann nicht richtig sein, dass trotz eines bestehenden Bauvorbescheides ein Boykottaufruf an diejenigen ergeht, die willens und in der Lage sind, eine taugliche Planung zu erstellen!
Wir in Berlin müssten stolz darauf sein, dass ein Weltkonzern wie Siemens hier seine Hauptstadtrepräsentanz errichten will. Umso mehr, wo seit 1847 das Unternehmen Siemens und Halske hier seine Wurzeln hat. Ein Konzern, der deutsche Ingenieurskunst weltweit zum Markenzeichen gemacht hat, verdient Unterstützung. Nicht aber verdient er provinzielles und moralinsaures Ausbremsen und Abblocken vernünftiger und auch für die Hauptstadt Berlin unerlässlicher Investitionen. Das erklärte Ziel der Landesregierung ist, in Berlin wieder mehr Industriekultur heranzuholen. Wer Siemens – und dazu noch an dieser Stelle – ausbremst, tut genau das Gegenteil.

Verantwortlich: Dr.-Ing. Jens Karstedt, Präsident der Baukammer Berlin

Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.