Hauptnavigation (2.Ebene):

Preis der Baukammer

 

für besonders gute Abschluss- arbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungs-
wesens an den Berliner Hoch-
schulen und der Technischen Universität Berlin.

Die Preisträger zurückliegender Jahre sind hier zu finden,

 

(weiterlesen ...)

Baustellen-/Werksbesichtigungen

Weitere Informationen

Zurück

Südliche Rhinstraßenbrücke

Veranstaltung-Nr. II-29
Kategorie Baustellen-/Werksbesichtigungen
Teilnehmerkreis Ingenieure und Architekten
Ort wird nach Terminvereinbarung mitgeteilt
Termin wird nach Interessenbekundung vereinbart
Gebühr Mitglieder 15 €, Nichtmitglieder 20 €, Studenten 10 €
Referent
Details Die Rhinstraße gehört zum übergeordneten Straßennetz von Berlin und verbindet in Nord-Süd Richtung die Bezirke Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Sie befindet sich im Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf und bildet mit ihrem südlichen Widerlager die Grenze zum Bezirk Lichtenberg, Ortsteil Friedrichsfelde.

Das Bauwerk überspannt im Bereich des S-Bahnhofes Friedrichsfelde-Ost vier Fernbahn- und zwei S-Bahngleise auf einer Länge von ca. 43,0 Metern.

Auf der Brücke wird der Straßenverkehr je Richtungsfahrbahn zweistreifig geführt. Parallel verläuft der Straßenbahnverkehr der Linien 27 / M17 im Doppelgleis.

Das bestehende Bauwerk wird durch einen Neubau ersetzt und gleichzeitig das Umsteigen zwischen S-Bahn und Straßenbahn verbessert. Die neue Brücke besteht je Fahrtrichtung aus einem separaten Überbau, mit zwei spiegelgleichen Querschnitten. Sie hat je einen Gehweg, einen Radweg und zwei Fahrstreifen. Analog hierzu entstehen für den Straßenbahnverkehr ebenfalls zwei getrennte, spiegelbildliche Überbauten, zwischen den Überbauten für den KFZ-Verkehr. Es wird jeweils ein BVG-Gleis überführt und der zugehörige Bahnsteig aufgenommen. Die neuen Straßenbahnhaltestellen erhalten Überdachungen aus Stahl-Glas-Konstruktionen und längere Bahnsteige. Diese liegen teilweise auf der Brücke und werden über zwei neue Treppenanlagen direkt mit dem S-Bahnsteig verbunden. Des Weiteren wird im Bereich der Deutsche Bahn AG die Sicherheit beim Anprall von Schienenfahrzeugen durch den Bau von neuen Mittelunterstützungen erheblich verbessert und den Normen entsprechend ausgebildet. Dazu werden die vorhandenen Pendelstützen durch Wandscheiben aus Stahlbeton ersetzt.
Organisatorische Hinweise Mitglieder der AK Berlin und einiger IngK können z. d. gleichen Konditionen wie BK-Mitglieder teilnehmen, bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welcher Kammer Sie angehören.
Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.