Hauptnavigation (2.Ebene):

Preis der Baukammer

 

für besonders gute Abschluss- arbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungs-
wesens an den Berliner Hoch-
schulen und der Technischen Universität Berlin.

Die Preisträger zurückliegender Jahre sind hier zu finden,

 

(weiterlesen ...)

Weiterbildungsveranstaltungen der Fachgruppen

Weitere Informationen

Zurück

Aus Schäden lernen – Holzschutz in Theorie und Praxis

Veranstaltung-Nr. II-02
Kategorie Weiterbildungsveranstaltungen der Fachgruppen
Bereich FG 1: Konstruktiver Ingenieurbau
Teilnehmerkreis Ingenieure und Architekten
max. 25 Teilnehmer
Ort Baukammer Berlin, Heerstraße 18/20,
14052 Berlin
Termin Ausgebucht!
Mittwoch
11.09.2019
10:00-18:00 Uhr
Gebühr Mitglieder 35 €, Nichtmitglieder 200 €, Studenten 5 €
Referent Dipl.-Ing. Uwe Müller,
Öffentlich bestellter und vereidigter
Sachverständiger für Schäden an Gebäu-den
Details Das Seminar vermittelt zunächst wichtige Grundlagen für das Verständnis von Holzschäden und deren Vermeidung. Dabei werden Begriffe aus der Holzschutz-DIN erläutert. Im Praxisteil werden immer wieder kehrende Schäden aufgezeigt und Grundsätze zu deren Vermeidung vermittelt, beispielsweise für das Holzflachdach und Dachterrassen, Holzfassaden, Details an Fachwerkgebäuden und Holzfenstern, Holzbalkonen sowie Terrassen und Wege im Freien. Aber auch bei vermeintlich bekannten Konstruktionen wie einem Dachstuhl, Balkenköpfen oder Holzbalkendecken unter Bädern wird der "Teufel im Detail" vermittelt. Als kritisch zu bewertende Forderungen von Denkmalpflegern werden erörtert und Regelwerte der deutschsprachigen EU vorgestellt.

1. Holz – Holzarten – Holzeigenschaften: Wann geht Holz kaputt?
- Holzaufbau – Holzfeuchte – Besonderheiten
- Gebrauchsklassen
- Dauerhaftigkeit, Tränkbarkeit

2. Holz schädigende Pilze und Insekten: Wie geht Holz kaputt?
- Lebenszyklus der Pilze
- Holzabbau: Braunfäule – Weißfäule
Lebenszyklus von Insekten – von Insekten bevorzugtes Holz
- chemische Zerstörung von Holz

3. Konstruktiver - chemischer Holzschutz
- konstruktiver Holzschutz - DIN 68.800 Teil 2
- chemischer Holzschutz - DIN 68.800 Teil 3

4. Anwendung – Aus Schäden lernen + Planungsgrundsätze + Literatur
- Dachstuhl: Neubau und Sanierung Bestand
- Holzbalkendecken, Balkenköpfe: luftumspült, konvektionsdicht
- Holzbalkendecken, Bad und Dusche: Verbundabdichtungen, bodengleiche Duschen
- Fassaden im Bestand: Sichtfachwerk, Westgiebel
- Holzfassaden im Neubau
- Sockel: Bestand (Fachwerk) und Neubau (Holzgebäude)
- Holzfenster: Holzarten, Schadensschwerpunkte
- Balkone: Tragkonstruktion, Geländer, Belag
- Terrassen und Wege im Freien
- Dachterrassen, Holzflachdach
Organisatorische Hinweise Mitglieder der AK Berlin und einiger IngK können z. d. gleichen Konditionen wie BK-Mitglieder teilnehmen, bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welcher Kammer Sie angehören.
Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.