Hauptnavigation (2.Ebene):

Versorgungswerk

Versorgungswerk

Seit 1. Oktober 2001 gibt es für die Mitglieder der Baukammer Berlin ein berufsständisches Versorgungswerk. Es ist die Bayerische Ingenieurversorgung-Bau, die sich auf Grundlage von Staatsverträgen auch für die Kammermitglieder aus den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Sachsen, Saarland und Berlin geöffnet hat. Die Einführung eines berufsständischen Versorgungswerks – für andere freie Berufe bestehen Versorgungswerke bereits seit Jahrzehnten – bedeutet nicht nur eine neue Versorgungsmöglichkeit neben vielen anderen, sondern heißt künftig vorrangige Versorgung des Berufsstandes auf dieser Schiene. Für die künftigen Kammerpflichtmitglieder ist das Versorgungswerk obligatorisch, wenn die Kammermitgliedschaft vor vollendetem 45. Lebensjahr begründet wird. Freiwillige Kammermitglieder haben die Möglichkeit, die Mitgliedschaft durch Antrag auf Befreiung abzulehnen. Dieser Schritt ist aber dann nicht mehr abzuändern und sollte daher gut überlegt sein, denn die Vorteile des Versorgungswerks liegen auf der Hand:

  • Absicherung sowohl von Berufsunfähigkeit als auch Hinterbliebenenversorgung und Altersversorgung (Dreifachkombination) in Form einer dynamischen Rente.
  • Effiziente Beitragsverrentung aufgrund kostengünstiger Verwaltung ohne Anfall von Provisionen- und Marketingkosten.
  • Beteiligung der Versicherten an den Entscheidungen des Versorgungswerks im Rahmen der berufsständischen Selbstverwaltung.
  • Finanzierungssystem mit voller Kapitaldeckung der Rentenansprüche; somit kein „Generationenvertrag“ mit fragwürdigen Abhängigkeiten von künftigen Generationen. Kein Abfluss von Kapitalerträgen an Dritte, z.B. Aktionäre. Die Erträge aus den Kapitalanlagen werden ausschließlich für die Dynamisierung der Anwartschaften und Renten verwendet.
  • Körperschaftsteuerfreiheit

Wichtige Hinweise zur Mitgliedschaft im Versorgungswerk bei Mitgliedschaft in der Baukammer Berlin finden Sie hier.

Kontaktaufnahme:
Bayerische Versorgungskammer
Bayerische Ingenieurversorgung – Bau
Denninger Str. 37, 81925 München
Postanschrift: 81921 München
Telefon: (089) 92 35 – 87 70, Fax: (089) 92 35 – 70 40
E-Mail: info@versorgungskammer.de
Internet: www.versorgungskammer.de

Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.