Hauptnavigation (2.Ebene):

Preis der
Baukammer Berlin
2018

 

für besonders gute Abschluss- arbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungswesens an den Berliner Hochschulen und der Technischen Universität Berlin aus dem Jahr 2018.

 

(weiterlesen ...)

bautec 2018 – Internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik (20.-23. Februar 2018)

Vier Tage im Zeichen von Bauen, Sanieren, Zukunft gestalten

Die bautec bietet ihren Besuchern vom 20. bis 23. Februar 2018 ein attraktives Rahmenprogramm. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Themen, wie Digitalisierung, Quartiersentwicklung, Energieeffizienz, Auswirkungen des demografischen Wandels und das Bauen im Bestand. Zwei Foren in Halle 23 b liefern Antworten zu diesen Herausforderungen: Das SMART CITY Forum und das Forum Zukunft Bau – Praxis Altbau.

Das SMART CITY Forum greift den weltweiten Trend zu vernetzten Gebäuden und smarter Infrastruktur auf. Unter dem Motto STADT BAUT ZUKUNFT zeigt das Forum drei Tage lang den Weg zur smarten Hauptstadt. In den letzten Jahren hat sich Berlin zu einem Labor für effiziente Infrastruktur, intelligente Vernetzung und umweltschonende E-Mobilität entwickelt. Im sogenannten InfraLab arbeiten sechs große Infrastrukturunternehmen, darunter Energieversorger,Stadtreinigung sowie Verkehrs- und Wasserbetriebe, gemeinsam an konkreten Konzepten und Lösungen für die Smart City Berlin. Hinzu kommen viele Startups und Forschungsprojekte, die Berlin effizienter, gesünder, nachhaltiger und lebenswerter machen.

Ganz in der Nähe betreibt der Bundesverband Altbauerneuerung (BAKA) sein Forum Zukunft Bau – Praxis Altbau. Der Verband widmet sich seit fast einem halben Jahrhundert dem Baubestand. Deshalb ist die Expertise der BAKA-Fachleute in den Bereichen Bauen im Bestand, energetische Gebäudesanierung und Denkmalpflege sehr gefragt. Das geballte Know-how spiegelt sich im vielseitigen und interessanten Vortragsprogramm wider. Kein Wunder also, dass sich das Forum in den vergangenen Jahren zum Anziehungspunkt für Architekten, Planer, Projektentwickler, Bauherren, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und Immobilienverwalter entwickelt hat.

Dienstag, 20.02.2018
Am ersten Messetag startet das SMART CITY Forum unter dem Titel Smart City Berlin – Vision oder Wirklichkeit?. Zunächst geben Dr. Thomas Letz von der Senatskanzlei und Claudia Rathfux, Sprecherin des Netzwerks Smart City Berlin, einen kurzen Überblick über den Stand der Entwicklungen. Anschließend stellen Forscher, Entwickler, Gründer und Projektleiter im Halbstundentakt ihre Projekte in den Bereichen Energie, Mobilität und Gesundheit vor und berichten über ihre Erfahrungen.

Von 13:00 bis 14:30 Uhr findet ein spezieller Messerundgang statt. Im Mittelpunkt der Tour stehen digitales und nachhaltiges Bauen, Energieeffizienz und smarte Systeme. Anmeldung bis zum 19. Februar unter messerundgaenge-bautec.eventbrite.de

Das Forum Zukunft Bau startet mit den Kernthemen Effizienz I Digital I Praxis. Den Auftakt macht Prof. Katja Biek von der Beuth Hochschule für Technik, die neue Nutzungsprofile für digitale Technologien fordert. Die TGA-Expertin geht der Frage nach, welche Herausforderung die Energiewende und der demographische Wandel an Bestandsimmobilien stellen. Die folgenden Redner beschäftigen sich mit den Themen Energieeffizienz, Building Information Modeling (BIM), Quartiersentwicklung, Planung und Finanzierung.

Mittwoch 21. Februar 2018
Heute steht im SMART CITY ForumAktuelles aus dem Handlungsfeld Wohnen auf der Agenda. Martin Pietzonka vom Verein connected living spricht über Trends, Herausforderungen und Chancen für Smart Home und Connected Living. Anschließend berichten Architekten, Planer, Stadtentwickler und Vertreter von Immobilienunternehmen aus ihrer digitalen Praxis. Die Themenfelder erstrecken sich von der digitalen Planung über eine integrative Quartiersentwicklung bis hin zu Smart-Home-Anwendungen. Den Abschluss bildet eine Diskussion der Vernetzungsplattform Cluster Kunststoffe und Chemie über innovative Formen des Bauens.

Am Mittwoch bietet das Smart City Forum von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr einen Messerundgang zu den Themen digitales und nachhaltiges Bauen, Energieeffizienz und smarte Systeme an. Anmeldung bis zum 19.02. unter messerundgaenge-bautec.eventbrite.de

Am Tag der Immobilienwirtschaft beleuchtet das Forum Zukunft Bau, wohin sich der Wohnungsbau entwickelt. Zunächst stellt der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, GdW, in seinem Symposium zeitgemäße und zukunftsfähige Lösungen für den Wohnungsbau vor, bevor der Tag politisches Gewicht erlangt. Hochrangige Ministerialbeamte und Vertreter der wichtigsten wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Verbände sprechen und diskutieren über die Bezahlbarkeit des Wohnens und Bauens angesichts von Energiewende und zunehmend geforderter Energieeffizienz im Bestand.

Den Tag der Immobilienwirtschaft beschließt eine Preisverleihung am Abend. Im Palais am Funkturm wird der Deutsche Bauherrenpreis vergeben. Der Wettbewerb wurde gemeinsam vom Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), dem Bund Deutscher Architekten (BDA) und dem Deutschen Städtetag (DST) ausgelobt. Eine Fachjury hat dafür 33 Projekte in elf Themengruppen ausgewählt.

Donnerstag 22. Februar 2018
Der dritte Tag im SMART CITY Forum gehört der Zukunft. Am Startup Day präsentieren junge Unternehmen ihre Visionen und Lösungen für die intelligente Stadt. In 15 Kurzvorträgen zeigt sich, wie stark die Digitalisierung das Bauen, Bewirtschaften, Wohnen und Leben beeinflusst. Mit rund 500 neuen Tech-Startups pro Jahr ist Berlin Deutschlands Gründungshauptstadt.

Im Forum Zukunft Bau startet am Hochschultag die Bildungsoffensive 2050. Im Fokus des Vormittags steht der Umgang mit dem Gebäudebestand als wichtigste Bauaufgabe der Zukunft. Zunächst stellen Jana Reichenbach-Behnisch,(rb Architekten), Leipzig, Andreas Müsseler (Meili, Peter), Zürich und München und Philip Norman Peterson (Holzer Kobler Architekturen) aus Zürich und Berlin ihre Positionen in Kurzvorträgen vor. Anschließend diskutiert die Runde unter der Moderation des Münchner Architekten Tim Westphal verschiedene Aspekte des Bauens im Bestand.

Ab mittags heißt es dann: Studenten | Gestalten | Zukunft. Im Rahmen des internationalen Wettbewerbs werden die drei besten Nachwuchskonzepte vorgestellt und prämiert. Studenten aus 31 Hochschulen haben ihre Projekte eingereicht, die sich an Nachhaltigkeitsaspekten und den Themen Suffizienz, Effizienz und Konsistenz orientieren. Eine interdisziplinäre Jury aus Architekten, Fachplanern, Sozialwissenschaftlern und Nutzern bewertet die besten Beiträge nach Kriterien, wie Innovationspotential, Plausibilität, Gebrauchstauglichkeit und Realisierbarkeit.

Freitag 23. Februar 2018
Am letzten Messetag will der BAKA im Forum Zukunft Bau mit einem Symposium das Unmögliche Lösen: Gewerke übergreifend Denken und Handeln. Das integrative Planen und Bauen ist eine ganz besondere Herausforderung. Architekten, Ingenieure, Planer und Vertreter des Handwerks sprechen und diskutieren über ein fast unmöglich scheinendes Unterfangen.

Am frühen Nachmittag entscheidet sich der erstmals ausgetragene Wettbewerb bautec.INNOVATION AWARD, bei dem die Fachbesucher die Jury sind. An vier Messetagen können Besucher im Rahmen der Sonderschau ihr Votum für eines der nominierten Produkte oder eine Systemlösung abgeben. Um 13:00 Uhr werden die drei besten Lösungen mit dem bautec.BÄR 2018 ausgezeichnet.

Der Nachmittag gehört noch einmal praktischen Fragen, wie der energieeffizienten Gebäudesanierung, dem noch immer schwierigen hydraulischen Abgleich, dem Sinn und Unsinn von Luftdichtigkeitskonzepten und Fallstricken bei der Netzversorgung.

Über die bautec
Die bautec – Internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik – findet alle zwei Jahre in Berlin statt. 35.000 Besucher informierten sich auf der jüngsten Veranstaltung bei 502 Ausstellern aus 17 Ländern über die neuesten Produkte, Services und Themen der nationalen und internationalen Bau- und Immobilienwirtschaft. Der energetische Systemverbund von Gebäudehülle und intelligenter Gebäudetechnik steht dabei im Mittelpunkt. Veranstalter der bautec ist die Messe Berlin, ideeller Träger der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. Die 18. bautec findet vom 20. bis 23. Februar 2018 auf dem Berliner Messegelände in den Hallen 20 bis 26 statt. In der parallel laufenden GRÜNBAU BERLIN finden Fachbesucher alles zum Thema Garten- und Landschaftsbau. Mehr Informationen stehen online unter www.bautec.com bereit.

 

Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.