Hauptnavigation (2.Ebene):

Preis der
Baukammer Berlin
2017

 

für besonders gute Abschluss- arbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungswesens an den Berliner Hochschulen und der Technischen Universität Berlin aus dem Jahr 2017.

 

(weiterlesen ...)

TU9-Präsident Prof. Prömel: „TU9 setzt sich dafür ein, dass Deutschland ein Ingenieurland bleibt“

Neu erschienen und ab sofort beziehbar: Broschüre informiert über die TU9-Allianz
 
In der neuaufgelegten TU9-Broschüre „Excellence in Engineering and the Natural Sciences – Made in Germany“ präsentieren sich die TU9-Universitäten mit ihren Profilen, ihrem Angebot für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler sowie einer Auswahl an Forschungsprojekten.
In seinem Vorwort schreibt TU9-Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel:
 
„Unter dem Dach TU9 haben sich neun führende Technische Universitäten zusammengeschlossen. Warum? Weil wir gemeinsam die Belange der Technikwissenschaften besser stärken können als jede für sich.
Als Allianz arbeiten wir auch mit internationalen Netzwerken zusammen. Und mit vereinten Kräften bauen wir dem internationalen MINT-Nachwuchs eine Brücke nach Deutschland.
 
Die TU9-Universitäten leisten auf vielfältige Weise einen wichtigen Beitrag für den Hightech-Standort Deutschland. Wir qualifizieren den wissenschaftlichen Nachwuchs im MINT-Bereich und wirken so dem Fachkräftemangel entgegen. Wir forschen zu den großen Fragen: Klima, Energie, effiziente und ressourcenschonende Formen der Mobilität. Auch die Verbesserung der Sicherheit vor Natur- und Umweltkatastrophen steht auf unserer wissenschaftlichen Agenda. Daneben forschen wir im Bereich Information und Kommunikation zu den Bedürfnissen der Bürger und der Wirtschaft in einer globalisierten Welt.
 
Damit spiegeln die TU9-Universitäten die Hightech-Strategie der Bundesregierung: Denn mit erfolgreicher Forschung und Lehre in diesen Feldern kann einerseits das Leben vieler Menschen in der Welt besser und lebenswerter gemacht werden. Andererseits sichert TU9 damit auch die wirtschaftliche Prosperität, also qualifizierte Arbeitsplätze und Wohlstand, in Deutschland.
 
An unseren Universitäten legen wir die Grundlagen für Innovationen. Das macht uns zu Wirtschaftsmotoren und zu einem wichtigen Faktor für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie.
 
Deutschland ist ein Ingenieurland. TU9 setzt sich dafür ein, dass dies auch künftig so bleibt.“
Bestellhinweis
Die TU9-Broschüre liegt auf Deutsch und auf Englisch vor.
Gerne können Sie ein gedrucktes Exemplar der TU9-Broschüre bestellen. Schicken Sie dazu bitte eine E-Mail an presse@tu9.de.
 
Die TU9-Broschüre ist auch als E-Book verfügbar:
http://www.tu9.de/media/docs/tu9/tu9_broschuere_deutsch.pdf
http://www.tu9.de/media/docs/tu9/tu9_brochure_english.pdf

Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.