Hauptnavigation (2.Ebene):

Preis der
Baukammer Berlin
2017

 

für besonders gute Abschluss- arbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungswesens an den Berliner Hochschulen und der Technischen Universität Berlin aus dem Jahr 2017.

 

(weiterlesen ...)

Leitbild Bau

Das BMVBS hat gemeinsam mit folgenden Kammern und Verbänden das Leitbild Bau unterzeichnet:
– Bundesarchitektenkammer
– Bundesingenieurkammer
– Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden
– Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen GEFMA
– Deutscher Verband für Facility Management Hauptverband der Deutschen Bauindustrie
– Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt
– Verband Beratende Ingenieure
– Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau
– Zentralverband Deutsches Baugewerbe
– Zweckverbund Ostdeutsche Bauverbände

Über die Inhalte des Leitbildes können Sie sich unter den nachstehenden Webanschriften informieren:

http://www.bmvbs.de/Anlage/original_1068457/Leitbild-Bau.pdf

http://www.bmvbs.de/Anlage/original_1067933/Materialband-zum-Leitbild-Bau.pdf

http://www.bmvbs.de/Anlage/original_1018368/Konzeptstudie-zur-Entwicklung-eines-Leitbildes-Bauwirtschaft.pdf

Zum Leitbild selbst stellt die Bundesregierung fest:

Im Dialog mit der Bauwirtschaft hat sich die Sinnhaftigkeit der Entwicklung eines Branchenleitbildes herausgebildet. Die Koalitionsvereinbarung der Bundesregierung sieht deshalb vor, dass die Politik die Bauwirtschaft bei der Entwicklung dieses „Leitbild Bauwirtschaft“ begleitet:

„Wir werden die Bauwirtschaft dabei begleiten, ein Leitbild Bauwirtschaft als Gesamtrahmen für die eine moderne Baupolitik zu entwickeln, die mit Innovation und Qualität Investitionen und Arbeitsplätze sichert“.

Diese Formulierung im Koalitionsvertrag verdeutlicht den hohen Stellenwert, den die Politik der Bauwirtschaft unter konjunktur-, wachstums-, energie- und nicht zuletzt unter arbeitsmarktpolitischen Gesichtspunkten beimisst. Deshalb soll die Branche gestärkt werden.

Die Bundesregierung leistet ihren Beitrag. Beim Leitbild Bauwirtschaft durch Moderation, aber auch durch die Bereitstellung von Fördermitteln.

Wichtig ist, dass ein Leitbild erarbeitet wird, welches alle Partner der Wertschöpfungskette Bau mit einbezieht und in ihrem Zusammenwirken stärkt. Dazu gehören die planenden Berufe, die bauausführende Wirtschaft, die Baustoffindustrie und Bauprodukthersteller sowie die Arbeitnehmer und ihre Vertreter.

Ein Leitbild für die Bauwirtschaft das von Planern, Bauausführenden, Zulieferern und Arbeitnehmervertretern gleichermaßen akzeptiert und mit Leben erfüllt wird, kann das Image der Branche positiv verstärken, den erforderlichen Strukturwandel vorantreiben, Orientierung vermitteln und eine identitätsstiftende Wirkung entfalten. Es kann darüber hinaus Impulse für eine Produktivitäts- und Qualitätssteigerung der gesamten Wertschöpfungskette geben.

Kein Ding ohne ING. - eine Initiative für den Ingenieurberuf.